Offizieller Blog von Stephan C. Daniel (Künstler). Food-Satire, Leseproben zum Buch, Termine, Neuigkeiten zu Lernspielen für Ernährung! Newsletter abonieren - zum Lernspiel für Ernährung

Baudelaire jetzt mit Podcast bei Youtube

(02.12.2016 07:24) Kanal Info - Mit Essen Spielt Man

Worum es in dieser Podcast Show geht? Diese Show dreht sich vor allem rund ums Essen doch vorab noch ein paar Worte zum Ablauf und was Dich hier erwartet Die Show ist kurz und knapp, zuerst stellen das Thema vor, besprechen es und geben Dir dann paar Ideen mit auf den Weg Wie wir das dann ausgestalten, ob wir dazu Interviews mit Experten führen oder Ausschnitte aus anderen Sendungen einspielen werden, es gibt da viele Optionen, das machen wir eher sporadisch, so daß wir die Show recht vielfältig gestalten können und Du ein wenig Abwechslung bekommt. Schon in der ersten Ausgabe ist ein Gewinnspiel versteckt. Es lohnt sich also. Bleib drann. Danke schon jetzt für´s reinhören!

Zum Buch: Jede Ähnlichkeit mit Personen, die leben oder gelebt haben, jede Übereinstimmung der Namen und Orte sind rein zufällig. Der Leser trägt die Verantwortung für seine Phantasie selbst - auch die Leserin. Dies ist außerdem kein historischer Roman. Es war einmal ein berühmter Spitzenkoch, den sie Baudelaire nannten. Er lebte in einer Zeit, in der es zur Lösung jedes Alltagsproblems bereits ein Programm gab. Die Leute konnten diese Programme auf ihren mobilen Telefonen und sogar auf Armbanduhren nutzen. Den Leuten fehlten drei Dinge: Das Wissen über den Verwendungszweck bestimmter Lebensmittel, war durch die viele Automatisierung, immer mehr in Vergessenheit geraten und verschwand aus den Köpfen. An einem Verständnis für den eigenen Körper hatten die Leute kaum noch Interesse, weil sie dachten, dass die Lebensmittel, die ihnen von den Supermärkten und in der Gastronomie angeboten wurden, schon „super“ für sie sein würden. Und schließlich wollten sich die Leute im Alltag auch nicht mehr „gerne“ gesund ernähren – weil es ihnen zu anstrengend war. Gesunde Ernährung glich einer Schnitzeljagd. Baudelaire war beliebt bei seinen Gästen und trotzdem war er mit seinem Angebot nicht zufrieden, weil er sah, dass er unter den herrschenden Rahmenbedingungen viele Gäste nie zufrieden stellen würde … Er entschließt sich, sein Restaurant für eine Weile zu schließen und begibt sich auf einige Reisen mit Ideen im Kopf, und um etwas neues zu erfinden. Auf seinen Fahrten hat er Zeit zum Nachdenken und so kommt Eins zum Anderen: Immer gezielter redet er mit seinen Reisebegleitungen und Leuten, denen er zufällig über den Weg läuft, über Themen die ihn an sein Ziel führen. Und er plant seine Reisen auch nacheinander, weil er sich einen Mehrwert für sein Vorhaben davon verspricht, wenn er sie aufeinander aufbaut. Mit Erfolg, denn die Rahmenbedingungen, die er sich gibt, sind tatsächlich entscheidend: Die Leute mit denen er sich umgibt, die Orte, an die er reist und die Fragen, die er sich stellt. Am Ende seines Experiments hat er so manche Lösungen im Gepäck.


Die komplette Playlist bei Youtube abonieren.

zu Youtube nächster Beitrag
Spielregeln jeu-d‘œuvre (Kartenspiele Thema gesunde Ernährung)

* Der Roman "Baudelaire der Spitzenkoch" und das Lernspiel »jeu-d'œuvre« sind in jeder Buchhandlung erhältlich! Klicke jetzt auf einen Händler Deiner Wahl, um Dir die Komödie zu holen! Händlerliste | Leseprobe


Lernspiel für Ernährung - Lehrmittel Lernmittel Gesundheit Jeu-d’œuvre Kartenspiele


Geschickt verpackt
Geschickt hat er hilfreiche Information rund um das Thema Essen in eine spannende Story verpackt, ohne dass der Leser gleich das Gefühl haben muss einem Fachbuch gegenüber zu sitzen. Neben dem roten Faden der versteckten Erkenntnisse kommen auch die Gefühle der Romanfigur nicht zu kurz. Carsten Knebel (Dipl. Sportlehrer) (Probeleser vor dem Lektorat), 03.09.2016 22:20

Gerne bleiben wir in Kontakt
Hallo Stephan,
die Messen haben uns viel Spaß gemacht und es war schön Dich kennen gelernt zu haben. Gerne bleiben wir in Kontakt. Viele Grüße aus Dreieich
Matthias
Matthias W. abacusspiele.de, 15.11.2016 15:15

eine feine Sache
Das Kartenspiel ist eine feine Sache – unsere Leser ... freuen sichBastian F. journal-frankfurt.de, 23.11.2016 15:27

Hut ab, schöne Literatur.
Das Buch hat alles, was ich bisher in anderen Ernährungsratgebern vermisst habe! Ich fand die Gegensätze (und gleichzeitig Gemeinsamkeiten) zu Baudelaire, dem Schriftsteller, bemerkenswert. In seinem Essay "Die künstlichen Paradiese" setzte Baudelaire sich mit der Wirkung bewusstseinserweiternder Drogen und ihrer Bedeutung für die Dichteridentität und das künstlerische Schaffen auseinander. Der französische Autor hatte damals selbst mit Alkohol, Haschisch und Opium experimentiert, um seinem Geist und seinen Sinnen neue Erfahrungswelten zu eröffnen. Er musste jedoch erkennen, dass der Drogenkonsum seine künstlerische Produktivität nur bedingt zu steigern vermochte, und eine dauerhafte Flucht aus dem Alltag nicht möglich war.

Anders in „Baudelaire der Spitzenkoch“ - hier ist Baudelaire der Protagonist, er setzt sich mit Hanf auseinander und erkennt seine Vorzüge für eine gesunde Ernährung. Daniel beschreibt, dass eine dauerhafte gesunde Ernährung in unserm Alltag zwar schwierig allerdings möglich ist. Ich bin total begeistert Das Buch ist verständlich geschrieben und ich habe schon viel umsetzen können. Vor allem hat mir die Verpackung als Komödie geholfen am Thema dran zu bleiben. Baudelaire (der Schriftsteller) schrieb von den Blumen des Bösen (les fleur du mal) und der Komödie ist Fleur (eine Protagonistin) die Böse … also Hut ab, schöne Literatur und schöne Bezüge und auch das Lernspiel dazu kann ich nur empfehlen. Jugreen , 28.01.2017 11:01